fbpx
Rosmarin
12. april 2022
Rød Hestehov
12. april 2022

Almindelig rude

Ruta graveolens, Weinraute (de), Rue (eng)

Deutschlands wildwachsende Arzney-Pflanzen. Stuttgart Zu haben bei dem Herausgegeber (1828)

Rude
Omtales allerede i oldtidens lægebøger. Den har været brugt mod hovedpine, kramper, epilepsi, slangebid og meget andet. I 795 påbød Ludvig den Fromme, at rude skulle findes i alle franske klosterhaver, og at munke og nonner skulle spise den hver dag for, at de “kunne leve kysk”.

Weinraute (DE)
Wurde schon in den altertümlichen Kräuterbüchern als Heilpflanze beschrieben. Die Raute wurde gegen Kopfschmerzen, Krampfanfälle, Epilepsie, Schlangenbisse und viele andere Krankheiten verwendet. Im Jahre 795 n.Chr. verordnete Kaiser Ludwig der Fromme, dass die Raute in jedem Klostergarten anzupflanzen sei, und dass die Mönche und Nonnen jeden Tag Raute verzehren sollten, um “dieswegs ihre keusche Lebensweise” zu sichern.

Rue (ENG)
Mentioned as far back as antiquity in medical books. It has been used for headache, cramps, epilepsy, snake bite and much more. In 795 Louis the Pious ordered that rue should be in all French cloister gardens and that munks and nuns should eat it every day so that they “could live celibate”.

X